Videobasierte Mustererkennung an Feuerschutzabschlüssen

Bachelorarbeit / Projektarbeit

"Videobasierte Mustererkennung an Feuerschutzabschlüssen"

Ausgangssituation

Durchgänge in Gebäudeabschnitten müssen mit selbstschließenden, feuerbeständigen Abschlüssen versehen sein. Ein häufig verbautes Mittel sind Brandschutztüren. Deren Bestimmung ist es Hitze möglichst lange Stand zu halten und eine abschnittsübergreifende Verbreitung von Rauch und Feuer für eine gewisse Zeit zu verhindern. Diese Aufgabe ist nur dann sichergestellt, wenn die uneingeschränkte Funktionsfähigkeit vollständig gegeben ist und die Tür sich in einem geschlossenen Zustand befindet. Leider werden häufig die Schließbereiche von Feuerschutzabschlüssen mit Objekten verstellt, sodass der ordnungsgemäße Schließzustand nicht eingenommen werden kann.

Konkrete Aufgabenstellung

Im Rahmen dieser Arbeit geht es um videobasierte Mustererkennung zur Zustandserfassung bei Brandschutztüren. Fehlverhalten im Schließvorgang sowie Objekte im Schließbereich sollen detektiert werden.

  • Literaturrecherche und Einarbeitung in den Bereich der videobasierten Mustererkennung
  • Erfassung des aktuellen Standes der Technik
  • Erstellung eines Konzeptes zur Anwendung bei einflügeligen Brandschutztüren
  • Prüfung der Übertragbarkeit auf weitere Feuerschutzabschlüsse (z.B. textile Systeme)
  • Entwicklung eines Software-Prototyps zur Zustands- und Objekterfassung
  • Optional: Experimentelle Umsetzung mit einem Mikrocontroller System

Die Aufgabenstellung ist für eine Bachelor oder Seminararbeit ausgelegt. Die einzelnen Aufgabenpunkte sind Vorschläge und können Bedarfsgerecht erweitert und angepasst werden.

Anforderungen

Alle benötigten Kenntnisse können im Rahmen dieser Arbeit erworben werden. Vorteilhaft sind jedoch folgende Kenntnisse:

  • Studium im Bereich Informatik, technische Informatik oder artverwandte Studiengänge
  • Hohe Eigeninitiative und selbstständige Arbeitsweise
  • Kreatives Denken und gutes Vorstellungsvermögen vorteilhaft
  • Erste Erfahrungen im Bereich der Mustererkennung wünschenswert aber nicht zwingend erforderlich
  • Gute Kenntnisse in den Programmiersprachen C oder Java

Chancen

Die Arbeit ermöglicht die Mitarbeit in einem industrienahen Projekt. Die Ergebnisse der Arbeit sind direkt für das Projekt von Nutzen. Des Weiteren gehen die Ergebnisse der Arbeit in die aktuellen Forschungsarbeiten des Lehrstuhls ein.

Ansprechpartner

Christoph Fieber, M.Sc

christoph.fieber@tu-clausthal.de